JY.bio.de

Julian Yo Hedenborg gehört zu den aufregendsten Künstlern der jungen aufstrebenden Generation.

Geboren in Salzburg in einer Musikerfamilie, begeisterte er sich von Kindesalter an für die Musik.

Julian begann im Alter von fünf Jahren sowohl mit dem Klavier als auch mit der Violine. Mit sechs Jahren wurde er in die Mozarteum Universität Salzburg aufgenommen, wo er bei Prof. Lucy Revers und Prof. Ruggiero Ricci lernte. Während dieser Zeit gewann er zahlreiche Wettbewerbe auf beiden Instrumenten im In- und Ausland. Da sich schon früh zeigte, dass das Klavier seinen gesamten Fokus benötigte, entschied er mit Zwölf, bei Prof. Elisabeth Dvorak-Weisshaar an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien seine pianistischen Fähigkeiten weiter auszubauen.

Mit 16 Jahren beschloss er, sich für unbestimmte Zeit von der Klassik abzuwenden, um seinen musikalischen Horizont zu erweitern.
Da aber seine Verbindung zum Klavier nicht aus dem Leben wegzudenken war, konnte er die klassischen Aktivitäten nie ganz einstellen und kehrte 2011 vollends in die klassische Szene zurück.
Dabei fand er in Prof. Dr. Stanislaw Tichonow seinen idealen Lehrer und Mentor. Im Herbst 2015 schloss er den ersten Diplomabschnitt seines Konzertfachstudiums am Joseph Haydn Konservatorium Eisenstadt mit ausgezeichnetem Erfolg ab.

Seine außergewöhnliche Bühnenpräsenz und energiegeladenen Interpretationen begeistern das Publikum immer wieder aufs Neue. Seit seiner Wiederkehr feierte er große Erfolge mit 1.Preisen bei internationalen Wettbewerben in Italien, Schweden und Portugal, wobei er in Portugal zusätzlich mit dem Grand Prix ausgezeichnet wurde und 2015 erneut den Grand Prix erspielte, diesmal jedoch in der Sparte Kammermusik.

1.Preis Klavier Solo 2012 – Valsesia Musica Juniores Competiton in Varallo (Italien)
1.Preis Klavier Solo 2012 – Stockholm International Music Competition (Schweden)
1.Preis/Grand Prix Klavier Solo 2013 – “21st Century Art” Competition in Madeira (Portugal)
1.Preis Klavier Solo 2013 – 11th International Music Competition in Cortemilia (Italien)
1.Preis/Grand Prix Kammermusik 2015 – “21st Century Art” Competition in Madeira (Portugal)
1.Preis Kammermusik 2015 – Stockholm International Music Competition (Schweden)

Konzertreisen nach Amerika und Japan, zahlreiche Kammermusikauftritte auch mit Mitgliedern der Wiener Philharmoniker, darunter u.a. in der Wiener Staatsoper, in der Ljubljana Philharmonie und im Lincoln Center New York, Solo-Konzerte in Österreich, Deutschland, Tschechien und der Slowakei zeugen von seinem enormen Streben und unermüdlichen Drang zur weltweiten Musikbühne.

Im Herbst 2016 hat ihn das Bulgarian National Radio Symphony Orchestra samt Chef Dirigent Rossen Gergov in der Bulgaria Hall in Sofia empfangen, um mit dem Rachmaninoff Klavier Konzert Nr.2 sein Orchesterdebüt zu feiern.